• Premiumweine direkt aus Burgund
  • Ab 100 € frei Haus innerhalb Deutschlands
  • Ihre persönliche Weinberatung +49 (0) 71180643433
  • Premiumweine direkt aus Burgund
  • Ab 100 € frei Haus innerhalb Deutschlands
  • Ihre persönliche Weinberatung +49 (0) 71180643433
Grands-Crus-Weinberge an der Côte d’Or, der goldene Hang bei Vosne-Romanée an der Côte de Nuits

Die Côte d’Or – der goldene Hang!

Das Zentrum der Bourgogne ist ein ca. 50 Kilometer langer Streifen zwischen Dijon im Norden und San­ten­ay im Süden, die sogenannte Côte d’Or. Der Name bedeutet soviel wie der goldene Hang und geht auf die herbstliche Goldfärbung der Weinberge zurück, die sich wie Perlen einer Kette aneinanderreihen. Die Côte d’Or wird unterteilt in die Côte de Nuits im Norden und die Côte de Beaune im Süden. Die Weinhauptstadt ist die von Römern gegründete Stadt Beaune. Hier befinden sich auch das berühmte Hospices de Beaune sowie einige der international renommierten Domänen und Händler.

Das Klima der Côte d’Or

Die Weine der Côte d’Or profitieren von der perfekten Kombination aus klimatischen und geologischen Bedingungen. Ein Semi-kontinentales Klima mit Niederschlägen von durchschnittlich 700 mm und rund 1.300 Sonnenstunden während der Wachstumsphase bietet ideale Voraussetzungen. Die Hänge sind meist zur Morgensonne Richtung Osten oder Süd-Osten gerichtet und somit von winterlichem Frost in den Morgenstunden geschützt. Im Westen werden die Parzellen durch die Morvan-Berge vor starken Winden und Feuchtigkeit geschützt. Die Weinberge liegen zwischen 200 und 500 Meter Höhe, wobei die besten Lagen im mittleren Abschnitt der Hänge um die 275 m zu finden sind. Hier profitieren die Trauben von der besten Sonneneinstrahlung und der Hangneigung mit gutem Wasserhaushalt. Kleine Seitentäler quer zum Hang versorgen die Trauben zusätzlich mit trockneten Winden und sorgen an heißen Tagen für Abkühlung. Diese privilegierten Bedingungen begünstigen die Traubenreifung und – in Verbindung mit der besonderen Geologie – die Entstehung einzigartiger Weine aus Pinot Noir und Chardonnay.

Die Böden der Côte d’Or

Der Untergrund im Burgund stammt aus der Jurazeit und besteht hauptsächlich aus marinem rötlichen Mergel bzw. hellem Kalkgestein. In besten Lagen finden sich zudem mineralische Alluvialböden als Geröllablagerungen, die aus den Seitentälern stammen. Die verschiedenen Bodenarten der oberen Schicht sind die Basis für den Terroir-Gedanken bzw. für die Abgrenzungen der einzelnen oft winzig kleinen Parzellen (franz. climat). Wobei die Böden mit hohen Anteilen an hellem Kalkstein besonders für den Chardonnay geeignet sind und für die typische Mineralität und Eleganz sorgen. Die besten Pinot-Noir-Reben stehen meist in Parzellen an denen rötlicher Mergel an die Oberfläche tritt. Sie sorgen für Kraft und Finesse. Dies ist besonders an Côte de Nuits der Fall. Der nördliche Teil der Côte d’Or ist berühmt für seine Rotweine, wobei auch hier hervorragende Weißweine entstehen. Im südliche Teil, an der Côte de Beaune, sind die Böden etwas diverser. Häufiger als an der Côte de Nuits tritt an der Côte de Beaune der hellere Kalkstein hervor und daher ist dieser Abschnitt die Hochburg der weißen Grands Crus de Bourgogne.

Rotwein Grand Cru Lage Richebourg in Vosne-Romanée an der Côte de Nuits

Die Grand-Cru-Gemeinden an der Côte de Nuits und ihre Grands Crus:

  • Chambolle-Musigny: Bonnes-Mares, Musigny
  • Flagey-Echézeaux: Echézeaux, Grands Echézeaux
  • Gevrey-Chambertin: Chambertin, Chambertin-Clos de Bèze (oder Clos de Bèze), Chapelle-Chambertin, Charmes-Chambertin, Griotte-Chambertin, Latricières-Chambertin, Mazis-Chambertin, Mazoyères-Chambertin, Ruchottes-Chambertin
  • Morey-Saint-Denis: Bonnes-Mares, Clos de la Roche, Clos de Tart, Clos des Lambrays, Clos Saint-Denis
  • Vosne-Romanée: La Grande Rue, La Romanée, La Tâche, Romanée-Conti, Richebourg, Romanée-Saint-Vivant
  • Vougeot: Clos de Vougeot

Die Grand-Cru-Gemeinden an der Côte de Beaune und ihre Grands Crus:

  • Aloxe-Corton: Charlemagne, Corton, Corton-Charlemagne
  • Ladoix-Serrigny: Corton, Corton-Charlemagne
  • Chassagne-Montrachet und Puligny-Montrachet: Bâtard-Montrachet, Bienvenues-Bâtard-Montrachet, Chevalier-Montrachet, Criots-Bâtard-Montrachet, Montrachet
  • Pernand-Vergelesses: Corton, Corton-Charlemagne
Grand Cru Lage für Weiß- und Rotweine: der Corton an der Côte de Beaune

Weine der Côte d’Or:


Literatur/Quellen – Jancis Robinson: Das Oxford Weinlexikon (3. Auflage, 2007, Gräfe und Unzer); Remington Norman and Charles Taylor MW: The Great Domaines of Burgundy (3rd Edition, 2010, Kyle Cathie LTD); https://www.bourgogne-wines.com/; https://glossar.wein.plus/